Digitalisierte Handwerksbetriebe

In der Corona-Krise sind digitalisierte Handwerksbetriebe im Vorteil. Für alle anderen bietet sich gerade jetzt eine gute Gelegenheit, ihre Prozesse fit für die Zukunft zu machen. Daten sind dabei ein Schlüssel für den künftigen Erfolg. Doch hier wittern auch Wettbewerber ihre Chance.

Ein Artikel aus Deutsche Handwerks Zeitung
Von Steffen Guthardt

Ob bei der Arbeit mit einer Maschine in der Werkstatt, im Firmenwagen auf dem Weg zum Kunden oder nach Dienstschluss in der eigenen Wohnung. In der digitalisierten Welt können schon heute rund um die Uhr Daten erzeugt, gesammelt und verarbeitet werden. Doch längst nicht überall wo Daten verfügbar sind, werden diese auch genutzt. Im Handwerk wird der Wert der Daten vielerorts noch unterschätzt, weiß Christoph Krause, Leiter des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk in Koblenz. "Bei 80 Prozent der Handwerksbetriebe spielt das Thema noch eine untergeordnete Rolle." Sie seien zum großen Teil noch gar nicht in der Lage, die gewonnen Daten zu nutzen. Dabei seien diese bares Geld wert.

Ganzen Artikel lesen...

Image by Pexels from Pixabay