FahrtenbuchEin Artikel aus DeutscheHandwerksZeitung von Bernhard Köstler

Selbst wenn sich Unternehmer und Mitarbeiter die größte Mühe geben, Prüfer des Finanzamts finden doch meist Mängel oder Fehler beim Führen eines Fahrtenbuchs. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Fahrtenbuch steueroptimal führen sollten.
Kippt der Prüfer des Finanzamts das Fahrtenbuch, wird der zu versteuernde Betrag für die Privatnutzung des Firmenwagens und für die Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb entweder nach der 1-Prozent-Regelung ermittelt oder er wird bei einer unterstellten betrieblichen Nutzung von weniger als 50 Prozent geschätzt. Beide Varianten dürften zu hohen Steuernachzahlungen führen.

Ganzen Artikel lesen...

Image by StartupStockPhotos from Pixabay