Grundrente: Das ist ab 2021 geplant

RentnerAus DeutscheHandwerksZeitung:

Sie steht im Koalitionsvertrag und soll zum 1. Januar 2021 in Kraft treten: die Grundrente für Geringverdiener. Jetzt hat sich die Große Koalition auf einen Kompromiss geeinigt. Statt einer Bedürftigkeitsprüfung soll es eine "umfassende Einkommensprüfung" geben.
Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf ein Konzept zur Grundrente geeinigt. Danach sollen alle Rentnerinnen und Renter einen Zuschlag auf die Grundsicherung bekommen, wenn sie 35 Jahre lang Beiträge geleistet haben und ihre Beitragsleistung unter 80 Prozent, aber über 30 Prozent des Durchschnittseinkommens liegt. Gelten soll die Grundrente für Bestands- und Neurentner ab dem 1. Januar 2021, heißt es in einem gemeinsamen Koalitionsbeschluss. Profitieren sollen so rund 1,5 Millionen langjährig rentenversicherte Senioren, darunter vor allem Frauen.

Den ganzen Artikel lesen...

Image by Alexander Kliem from Pixabay

Trends von der iba 2018

Die Bäckerei im Jahr 2030

Mehr digitale Helfer, mehr individuelle Produkte und neue Wege in der Vermarktung - im Rahmen der iba 2018 diskutierte das Bäckerhandwerk, welche Themen die Branche in den nächsten Jahren besonders beschäftigen werden.

Die Veranstalter bezeichnen sie als größte Backstube der Welt. Auf der internationalen Backmesse iba präsentierten sich in diesem Jahr 1.375 Aussteller aus 50 Ländern. Branchenexperten diskutierten, wie die Bäckerei der Zukunft aussehen könnte. Diese drei Thesen standen im Mittelpunkt:

Digitalisierung: Mehr Zeit fürs Handwerk
Individualisierung - stärkere Abgrenzung von der Industrie
Vermarktung - Fachkräfte und Kunden binden

Zum Artikel...

Die Kasse muss stimmen!

2018 drohen unangemeldete Kassenkontrollen

 Die Kasse muss stimmen

Ab 2020 müssen die elektronischen Kassensysteme aller Kaufleute durch eine zertifizierte Sicherheitseinrichtung geschützt sein. Das "Gesetz zum Schutz vor Manipulation an digitalen Grundaufzeichnungen" sieht vor, elektronische Registrierkassen auf ein fälschungssicheres System umzustellen. Schon seit Anfang 2018 können Kaufleuten aber unangemeldete Kassenkontrollen drohen! Damit will die Finanzbehörde Steuerbetrug zeitnah aufklären und Manipulationen verhindern.

INFO im September 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
unser Anliegen an Sie ist sehr wichtig der Grund ist das Ihre Finanzamtdaten nicht verloren gehen.
Seit dem neuen Gesetzt GoBD (Grundsatz ordnungsgemäße Buchführung Digital) mussten alle Hersteller Ihre Kassensysteme so bauen wie von der Finanzbehörde vorgeschrieben.
Viele Kassensysteme wurden schon ab dem Jahr 2012 eingesetzt oder sie erfüllten schon die Anforderung von der Finanzbehörde.
Alle Hersteller und Kassenhändler haben bis jetzt noch keine Erfahrung, ob die Hardware auch 10 Jahre hält wo Ihre Kassendaten gesichert werden.
Die Sicherung der Daten in Ihrer Kasse erfolgt auf SD Karte, 4 GB Karte, Computersystem Festplatte.
Bitte sichern Sie nochmal Extern Ihre Daten.
Dies ist ein Service von unserer Seite und wenn Sie Fragen haben, zwecks einer Sicherung, rufen Sie uns an.
Wir würden uns freuen, Ihnen helfen zu dürfen.
Mit netten Grüßen aus der Friedensstadt Münster,
Rolf Wagner
PS. Anhang Datensicherung.